Jonas Folger fährt 2018 kein MotoGP

0

Folger: »Die Entscheidung fiel mir nicht leicht.«

Etwas mehr als eine Woche vor dem Beginn der ersten Testfahrten in diesem Jahr hat Jonas Folger entschieden, nicht an der MotoGP-Saison 2018 teilzunehmen. Der 24-jährige Bayer fühlt sich körperlich und mental noch nicht fit genug, um die Belastungen und Anforderungen zu bestehen und hat deshalb diese schwere Entscheidung getroffen, um sich mit deutlich weniger Druck vollständig von seiner komplizierten Erkrankung erholen zu können.

#94 Jonas FOLGER: »Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber ich werde in diesem Jahr keine MotoGP-Rennen fahren. Ich bin unglaublich traurig, weil ich nicht in der Lage war, die gesundheitlichen Fortschritte zu machen, die ich mir erhofft hatte. Ich fühle mich einfach noch nicht bereit, ein MotoGP-Bike am Limit zu bewegen. Ich möchte daher allen Beteiligten für ihren Glauben an mich und ihr Vertrauen in meine Fähigkeiten danken. Allen voran gilt dieser Dank meinem Team Monster Yamaha Tech 3, Yamaha Factory Japan, Monster Energy, HJC, IXON, Forma Boots, Rudy Project, Haas Anlagentechnik, RS Farbroller und Lang Gruppe, sowie allen anderen treuen Sponsoren und Gönner. Ich hoffe, eines Tages zurück zu sein, in diesem Sport, den ich über alles liebe, und möchte nochmals allen meinen Dank für ihre anhaltende Unterstützung zum Ausdruck bringen.«

Die MotoGP-Saison findet 2018 ohne den Deutschen statt.

Monster Yamaha Tech 3 Teamchef Hervé Poncharal: »Last night (Tuesday) I received a call from Bob Moore, Jonas Folger’s personal manager. I couldn’t believe what Bob was telling me on the phone, that Jonas Folger has decided not to race the 2018 MotoGP season, because he doesn’t feel 100 percent mentally and physically recovered. It is still very difficult for me to believe, that he’s not going to race with us in 2018, especially because he has been somebody I had lot of faith in and I was sure we would reach top level together this year. I completely respect his decision, although it’s hard to swallow. Yet, I will try to find a solution for a replacement rider, which is a very difficult mission, as all of the fast riders are already contracted. But as always in racing we need to be proactive, inventive and hopefully we can make someone very happy. We will keep all of you informed about the evolution of the situation.«

Fotos: Tech3, Michelin

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply