LSL übergibt Vertrieb

0

LSL-Jochen: Technisches Zubehör entwickeln, Bikes perfektionieren, selber fahren.

Jochen Schmitz-Linkweiler übergibt die Vertriebsaktivitäten und Markenrechte seiner Firma LSL Motorradtechnik GmbH an die Paaschburg & Wunderlich GmbH, Motorradzubehörspezialist aus Glinde bei Hamburg. Zusätzlich wurde ein Kooperationsvertrag für den Bereich Produktentwicklung geschlossen. Dieser Schritt wird zum 9. Februar 2018 vollzogen. Das LSL-Vertriebsteam wird die Paaschburg & Wunderlich-Mannschaft personell verstärken. Mit der Entwicklungsabteilung verbleiben Konstruktion und Engineering für LSL weiter unter der Führung des Gründers und Entwicklungschefs Jochen Schmitz-Linkweiler in Krefeld.

 

Jochen Schmitz-Linkweiler: »Die Verträge wurden letzte Woche unterschrieben. Diese Umstrukturierung ist wichtig und ich habe ein sehr gutes Gefühl dabei. Paaschburg & Wunderlich ist ein perfekter Partner, um den Vertrieb der Marken LSL und Clubman weiter auszubauen und weltweit noch erfolgreicher zu machen. Für mich persönlich bedeutet diese Kooperation, dass ich mich künftig weniger um das Drumherum kümmern muss und deutlich mehr Zeit für die Entwicklungsarbeit haben werde, also das, was mir als Fahrzeugtechnik-Ingenieur schon immer am liebsten war – das Tüfteln an Projekten und neue Produkte voranzutreiben.«

Messe-Vergnügen: Mit Tatort-Kommissar (und Clubman-Reiter) Lucas Gregorowicz.

Durch den Zusammenschluss ergänzt und erweitert Großhändler Paaschburg & Wunderlich sein Angebot im Motorradzubehörbereich. Die neuen Partner erwarten, mit dieser Kooperation neue Akzente im Markt zu setzen und das Programm künftig noch durch andere Segmente zu ergänzen.

Foto: Buenos Dias, LSL

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply