Kawasaki im Technik Museum Speyer

0

Seit ein paar Jahren gibt es bei der Race Bike Collection im Technik Museum Speyer einige schöne Kawasaki-Motorräder zu bewundern. Inzwischen hat Kawasaki die Ausstellung mit etlichen Klassikern erweitert. 20 Motorräder zieren seit Ende November den eigens für die Grünen neu gestalteten Ausstellungbereich. Ein überdimensionales Display erklärt in einem Zeitstrahl die Firmengeschichte mit den Meilensteinen und den Highlights der japanischen Marke.

Mit dieser ZXR750R gewann Jochen Schmid 1995 den Meistertitel in der Pro Superbike-Serie.

Neben den Klassikern 900Z1, Z900, Z1000, Z1300, GPZ750 Turbo, GPZ1100 und 650 W2SS stehen auch Youngtimer-Modelle wie Zephyr 550 anno 1998 oder Z1000, Modelljahr 2003, in der Ausstellung. Ein Highlight ist die Ninja H2R, Modelljahr 2015, die in einer Glasvitrine präsentiert wird. Dieses 326 PS starke Topmodell trägt die Unterschriften der Motorrad-Weltmeister Toni Mang, Kork Ballington und Jonathan Rea.

Zweitakt-Twin: Kawasaki 250 Samurai.

Auch einstige Superbikes lassen sich bewundern. Etwa die Kawasaki GP1000RX von Andreas Hofmann, mit der der Schweizer 1985 Deutscher Meister wurde, und die ZXR750R von Jochen Schmid, mit der der Backnanger den Meistertitel in der Pro Superbike-Serie 1995 gewann. Garniert wird die Ausstellung durch ein Vulcan S-Einzelstück, das für die Essenza-Sprints vom Cruiser zum Racer umgebaut wurde. Das Herz der Technik-Freaks wird erfreut durch die Schnittmodelle dreier Kawasaki-Motoren: W650, ZZR1100 und VN750.

Als Renn-Kawasakis noch nicht grün waren.

Die Kawasaki Sonderausstellung wird dauerhaft in der Race Bike Collection im Technik Museum Speyer gezeigt, die mit über 300 Exponaten Motorrad- und Rennsport-Geschichte zeigt und erzählt. Initiator Franz Rau, selbst einmal aktiver Rennfahrer, organisierte einst die Pro-Superbike-Serie. Das Technik Museum Speyer hat 365 Tage im Jahr geöffnet, Montag bis Freitag, von 9:00 bis 18:00 Uhr. An Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist bis 19:00 Uhr geöffnet. Vielleicht genau der passende Zeitvertreib für die Tage zwischen den Jahren.

Good old times: Jung-Kawasaki von Andreas Hofmann.

Fotos: Michael Sonnick

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply