Marc Márquez feierte WM-Titel in Cervera

0

Ausnahme-Racer und Weltmeister Marc Marquez im Konfettiregen umjubelt in Cervera.

Eine Woche nach dem WM-Finale in Valencia feierte der alte und neue MotoGP-Weltmeister Marc Márquez in seiner Heimatstadt Cervera seinen sechsten WM-Titel zusammen mit rund 10.000 Fans, für die es schon fast Tradition geworden ist, sich in der Kleinstadt einzufinden, um einen Titelgewinn mit ihrem Lieblingshelden zu feiern. Es gab einen Empfang beim Bürgermeister der Stadt, Ramon Royes, im Rathaus und anschließend als Höhepunkt eine Parade  auf einem LKW durch das Zentrum der Stadt, bei der der Ausnahmekönner und sein komplettes Repsol-Honda-Team unter Konfetti und Musik begeistert gefeiert wurden. Auch die Eltern, Großeltern, etliche Verwandte und sein jüngerer Bruder Alex Marquez, der heuer drei Moto2-Rennen gewinnen konnte und WM-Vierter wurde, waren mit von der Partie. Die Sause endete im Stadtzentrum auf dem Pius XII. Platz, wo Interviews und ein Unterhaltungsprogramm stattfanden, bei dem alle Besucher ausgelassen dem jungen Champion zujubelten, der als Motorrad-Aushängeschild und Volksheld in Spanien längst mindestens so bekannt und beliebt ist wie einige Fußballer und ein paar Rockstars zusammen.

We are the Champions-Polonäse läuft wie geschmiert: MM und seine Repsol-Honda-Truppe.

Viva #93: Volksfest-Begeisterung, soweit das Auge reicht.

Fotos: Repsol-Media

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply