BMW 2018: Neue F 750 GS + F 850 GS

0

Milde Mittelklasse: Neues GS-Duo F 750 GS und F 850 GS.

Neue BMW F 750 GS /F 850 GS: Mittelklasse-Reiseenduros  Nach rund zehn Jahren hat BMW die GS-Modelle der Mittelklasse komplett neu entwickelt. Die F 750 GS soll Motorradfahrer ansprechen, die eine wirtschaftliche Reiseenduro mit geringer Sitzhöhe, mehr als ausreichendem Leistungsangebot und starken Allround-Qualitäten schätzen. Die neue F 850 GS bietet zu mehr Leistung und Drehmoment ausgeprägtere Touring-Eigenschaften gepaart mit Offroad-Tauglichkeit.

Die Preise: Die F 750 GS kostet 9.150 Euro, für die F 850 GS werden 11.700 Euro aufgerufen.

Die große F 850 GS.

Neuer Twin mit 850 Kubik.

Neuer 850er Zweizylinder mit zwei Ausgleichswellen und 270/450 Grad Zündabstand  

Entwicklungsziele des neuen Twins mit 853 Kubik waren Leistungs- und Drehmomentsteigerung bei gleichzeitiger Verbrauchsreduzierung. Mit 77 PS bei 7.500/min bietet bereits die F 750 GS genannte Version mehr als ausreichend Leistung. Die F 850 GS entwickelt 95 PS bei 8.250 Umdrehungen pro Minute. Die Kurbelwelle weist 90 Grad Hubzapfenversatz und 270/450 Grad Zündabstand auf. Vibrationen begegnet der neue Motor mit zwei Ausgleichswellen. Eine Antihopping-Kupplung bietet reduzierte Bedienkräfte am Kupplungshebel. Die Kraftübertragung ans Hinterrad erfolgt via Sechsganggetriebe und einen jetzt linksseitig platzierten Sekundärantrieb.

 

Home, sweet home.

Fahrmodi „Road“ und „Rain“, ABS und ASC serienmäßig. Fahrmodi Pro als Sonderausstattung

Serienmäßig sind die Fahrmodi „Rain“ und „Road“. Für Sicherheit sorgt neben dem ABS die Automatische Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control). Als Sonderausstattung gibt es die Option „Fahrmodi Pro“ und damit den zusätzlichen Fahrmodi „Dynamic“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ (Letzterer nur F 850 GS) sowie eine Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) und schräglagentauglichen ABS Pro.

Neue Rahmenbauweise.

Neuer Stahlbrückenrahmen in Schalenbauweise

Ein Brückenrahmen aus tiefgezogenen, verschweißten Stahltiefziehteilen integriert den Zweizylindermotor als mittragendes Element. Der Kraftstofftank befindet sich an klassisches Position zwischen Sitzbank und Lenkkopf.

Einzigartiges Angebot an Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör 

Zubehör für die GS Modelle der F-Baureihe gibt es wie immer unerschöpflich: Ob unterschiedlich hohe Sitzbänke und Verkleidungsscheiben, LED-Scheinwerfer, die Sonderausstattung Connectivity mit TFT-Display oder eCall.

Neues F-Duo: 750er und 850er GS.

BMW F 750 GS und F 850 GS in Kürze:

  • Zweizylinder-Reihenmotor mit 853 cm³ Hubraum. F 750 GS: 57 kW (77 PS) bei 7 500/min und 83 Nm bei 6000/min. F 850 GS: 70 kW (95 PS) bei 8.250/min und 92 Nm bei 6 250/min.
  • Kurbelwelle mit 90 Grad Hubzapfenversatz und 270/450 Grad Zündabstand.
  • Neuer Stahlbrückenrahmen in Schalenbauweise.
  • Telegabel bzw. Upside-down-Telegabel sowie Aluminium-Zweiarmschwinge mit Zentralfederbein
  • ABS, ASC sowie Fahrmodi „Rain“ und „Road“ serienmäßig.
  • Fahrmodi Pro mit ABS Pro und dynamischem Bremslicht, DTC sowie den neuen Fahrmodi „Dynamic“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ (Letzterer nur F 850 GS) gegen Aufpreis.
  • Elektronisches Fahrwerk Dynamic ESA als Sonderausstattung.

Die kleine F 750 GS.

  • Antihopping-Kupplung für spürbar reduzierte Bedienkräfte am Handhebel.
  • Voll-LED-Scheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht als Sonderausstattung.
  • Connectivity mit multifunktionaler Instrumentenkombination und 6,5 Zoll- Vollfarb-TFT-Display sowie zahlreichen Features als Sonderausstattung
  • Notruf für schnelle Hilfe in Notsituationen als Sonderausstattung.
  • Neue Farben sowie Style-Varianten Rallye und Exclusive.
  • Umfangreiches Programm an Sonderausstattungen und Sonderzubehör, u.a. Keyless Ride, Schaltassistent Pro, Dynamic ESA, eCall, Connectivity etc.

Dream Riding: Träumen erlaubt und erwünscht – ganz ohne Aufpreis sogar!

Fotos: BMW

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply