Die Honda-Neuheiten 2018 der EICMA

0

Cooles Naked-Trio: 2018 CB1000R, CB300R, CB125R

Honda hat aufgetischt und in Mailand die Neuheiten für 2018 und die EICMA-Messe auffahren lassen.

Gestern noch ‘Neo Sports Café’-Concept in Japan, jetzt Serie für 2018: Honda´s neue  CB1000R.

Die neue CB1000R im ‘Neo Sports Café’-Design rückt die Naked-Modellreihe der Flügelmarke ins Rampenlicht. 20 PS mehr Leistung, 12 Kilo weniger Gewicht, elektronischer Gasgriff, drei Riding Modes, Traktionskontrolle, neuer Rahmen mit Einarmschwinge und Radialbremsen liften den Einliter-Inline-Four auf ein beachtliches Leistungsniveau – und 145 PS.

Optisch aus dem gleichen Naked-Bike-Holz geschnitzt sind neue CB300R und CB125R für Einsteiger und junge Motorradfahrer.

Achtelliter-Naked im Neo-Sports Café-Look: Neue 2018er CB125R

Mit der Africa Twin ‘Adventure Sports’ zelebriert Honda das 30-jährige Jubiläum des legendären Wüstenschiffs. Das langstreckentaugliche Adventure Bike glänzt mit vergrößertem Tank für über 500 km Reichweite, höherer Sitzposition, mehr Bodenfreiheit, Heizgriffen, modifizierter Verkleidung und längeren Federwegen. Die Basis der Africa Twin CRF1000L wurde mit elektronischem Gasgriff und vier Riding-Mode-Fahrprogrammen sowie weiteren Features aufgewertet.

2018 Africa Twin Adventure Sports: Vergrößerter Tank für über 500 km Reichweite, höhere Sitzposition, mehr Bodenfreiheit, Heizgriffe und längere Federwege.

Die neue Gold Wing GL1800 für 2018 tritt zum ersten Mal in Europa auf. Das Sechszylinder-Flaggschiff soll neue Maßstäbe punkto Fahrspaß, Komfort, Luxus und Premium-Ausstattung setzen.

2018 GL1800 Gold Wing: Das Wohnzimmer, neu eingerichtet.

Der X-ADV, Hondas erstes Motorrad-SUV, soll dank neuem G-Schalter-Ausstattung für das Doppelkupplungsgetriebe noch geländetauglicher werden

DCT jetzt mit G-Switch: 2018 X-ADV noch besser zum Staubaufwirbeln geeignet.

Die NC-Modelle Integra, NC750S und NC750X erhielten technische Upgrades und sind künftig auch als 48 PS/35 kW-Version für A2-Führerschein-Inhaber erhältlich.

Neu in kühlem Blau-Schwarz: 2018 NC750S

Pretty cool: Neue CB1000R

CB1000R, CB300R und CB125R mit neuer Design-Identität Die CB1000R führt das Trio neuer Naked-Bikes an, welches unter dem Designmoto ‘Neo Sports Café’ entstand. Honda sagt: Das modern-minimalistische Design verbindet unverkleidete Funktionalität und inspirierendes Café-Racer-Ausstrahlung zu einer neuen Identität. Neben dem ästhetischen Auftritt kommt auch der Performance erhebliche Bedeutung zu. Eine Gewichtsreduktion um 12 kg und eine Leistungssteigerung um 20 PS auf nunmehr 145 PS im Vergleich zum Vorgänger bedeuten ein um 20 % verbessertes Leistungsgewicht. Mehrere elektronisch gesteuerte Fahrmodi mit unterschiedlichen Kombinationen von Leistung, Motorbremse und Traction Control werden mittels Throttle by Wire-Technologie gemanagt.

Ab ins Café mit der neuen CB300R

Honda macht den ‘Neo Sports Café’-Look auch jungen Motorradfahrern und Einsteigern zugänglich, mit den neuen CB300R und CB125R.  Beide Modelle sind für Fahrspaß sportlich dynamisch leicht gebaut. Ein neukonstruiertes Chassis ist mit 41 mm USD-Gabel, einstellbarer Pro-Link Aufhängung und radial montiertem 4-Kolben-Bremssattel bestückt. Dazu bekamen die neuen Nakes-Bikes LCD-Instrumente, LED-Beleuchtung und ABS-Bremssystem mit auf den Weg.

2018 Africa Twin Adventure Sports: Noch Offroad- und Langstrecken-tauglicher.

Verbesserte CRF1000L Africa Twin und neue ‘Adventure Sports’-Schwester Die neue Adventure Sports-Variante der CRF1000L Africa Twin markiert das 30-jährige Jubiläum der legendären Africa Twin XRV650. Die noch offroad-tauglichere Variante wurde gebaut, um alle Träume der weltweiten Fernreise-Gemeinde zu erfüllen: Riesiges Tankvolumen für 500 km Reichweite plus längere Federung, höhere Sitzposition, mehr Bodenfreiheit, dazu beheizte Griffe und extragroßer Motorschutz sowie üppigere Verkleidung sind die Zutaten für lange Reisen und extreme Wüstentouren. Weitere Updates, auch an der Basis-Africa Twin, umfassen einen elektronischen Gasgriff mit vier Fahrmodi, erweiterte Traction-Control-Parameter und überarbeitete Details an Motor und Auspuff für mehr Durchzug.

Neues Rot für den 2018er X-ADV.

2018er X-ADV bereit für noch mehr Offroad-Action  Nach der Markteinführung 2017 und dem Verkauf von fast 10.000 Einheiten in den ersten acht Monaten wurde der “Motorrad-SUV” von Honda, der den Komfort eines Rollers mit der Dynamik eines Adventure-Bikes verknüpft, für 2018 noch geländetauglicher ausgestattet. Mehrstufige Traktionskontrolle und ein G-Schalter für optimierte Gangwechsel im Offroad-Einsatz erweitern das Leistungsspektrum, wenn der Asphalt endet und Waldwege oder der Weg zum Strand beginnen. Eine neue 48 PS/35 kW-Version erlaubt es auch Interessenten mit A2-Führerschein, den X-ADV zu fahren.

Sweet Six. Die Komfort-Königin rundum neu aufgeputzt: 2018 GL1800 Gold Wing Tour

Neue GL1800 Gold Wing erstmals in Europa Die neue GL1800 Gold Wing feiert auf der EICMA 2017 ihr Europa-Debüt. Der Topliga-Tourer ist seit über 40 Jahren ein Synonym für Komfort, Luxus und Qualität und wurde komplett neu entwickelt, um noch besser, leichter und kompakter zu werden. Der Sechszylinder-Boxermotor hat jetzt 4 Ventile pro Zylinder und ist mit elektronisch gesteuertem Gasgriff, vier Fahrmodi, Traktionskontrolle und einer Berganfahrhilfe-Funktion ausgestattet. Das neue Aluminium-Chassis verfügt vorne über eine Doppelquerlenker-Aufhängung und eine Einarmschwinge mit Pro-Link hinten. Die Gold Wing ist das noch immer das weltweit einzige Motorrad, das optional mit einem Airbag ausgerüstet werden kann. Elektrisch verstellbares Windschild, Smart Key-System und AppleCarplay komplettieren die Ausstattung. Ein Doppelkupplungsgetriebe, in dritter Generation mit sieben Gangstufen weiterentwickelt, ist auf Wunsch erhältlich.

2018 NC750X: Jetzt mit Traktionskontrolle. Dazu das Einsetzen des Drehzahlbegrenzers um 900/min auf 7.500 Touren angehoben, um die Leistung bei höheren Drehzahlen besser ausnutzen zu können.

Evolution der NC-Serie Für 2018 sind die Mittelklasse-Bikes NC750X und NC750S sowie der Großscooter Integra als 48 PS/35 kW-Versionen auch für Inhaber des A2-Führerscheins erhältlich. Bei allen Drei wurde für den Jahrgang 2018 das Einsetzen des Drehzahlbegrenzers um 900/min auf 7.500 Umdrehungen pro Minute angehoben, um die Leistung bei höheren Drehzahlen besser ausnutzen zu können. NC750X und  Integra profitieren von der zusätzlichen Ausstattung mit einer Traktionskontrolle.

2018 CB1000R+: Die neue Nackte gibt es auch gleich ab Werk noch üppiger ausgestattet.

Fotos: Honda

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply