Neu für 2018: Kawasaki Ninja 400

0

Kawasaki bringt für 2018 eine Ninja 400, einen leichten Zweizylinder-Sportler mit elegantem Look und präzisem Handling. Was man über die neue grüne Knallerbse wissen sollte:

Neuer Reihenzweizylinder  Mit 399 cm3 Hubraum und 45 PS bei 10.000/min bietet der neue Motor mehr Leistung als der Vorgänger (die 2017er Ninja 300 mit 39 PS), also plus 6 PS. Eine neue Fallstrom-Anordnung der Einspritzanlage verbessert zusammen mit einem größeren Luftfilter die Ansaugeffizienz. Sanftes Ansprechverhalten und mehr Drehmoment bei tiefen Drehzahlen sollen die Kontrollierbarkeit verbessern. Der Motor ist von Grund auf neu. Die Kühlleitungen sind zum größten Teil im Motorgehäuse integriert und von außen nicht mehr sichtbar.

 

Neue Assist- und Rutschkupplung  Die kompaktere Kupplung (jetzt 125 mm Ø, vorher 139 mm Ø) mit weniger Kupplungsscheiben mit Assist- und Anti-Hopping-Funktion reduziert die Betätigungskraft am Kupplungshebel um 20 %. Eine neue Kühlerlüfter-Abdeckung leitet die Motorwärme besser vom Fahrer weg

Neuer Gitterrohrrahmen  Die Ninja 400 besitzt einen neukonstruierten Gitterrohrrahmen. Der Motor dient als tragendes Element. Wie bei der Ninja H2 verfügt der Rahmen über eine Aluminium-Trägerplatte, damit die Schwinge an der Rückseite des Motors befestigt werden kann

 

Stabilere Vordergabel  Die stabilere 41-mm-Teleskopgabel erhielt eine optimierte Feder- und Dämpfungscharakteristik. Das Bike soll damit satter auf der Straße liegen und Richtungswechsel sich leichter gestalten.

Größte Bremsscheibe in dieser Klasse  310 mm Ø (wie bei der ZZR1400!) bietet die Semi-Floater-Bremsscheibe vorne. Ein neuer Hauptbremszylinder ermöglicht ein direkteres Ansprechverhalten. Ein ABS der Firma Nissin ist an Bord. Interessant: Kawasaki sagt, dass dies momentan das kompakteste und leichteste System auf dem Markt ist. Ob Bosch und Conti das auch wissen?

Leichtbau  Erfreulich: Die neue Ninja 400 ist  mit 168 kg (ohne Benzin) beachtliche 6 kg leichter als die frühere Ninja 300.

 

Sitzposition und Sitzhöhe  Die Sitzposition ist sportlich. Erhöhte Lenker- und Fußrastenposition sollen aber ausreichend Fahrkomfort zulassen. Die Sitzhöhe beträgt 785 mm. In Verbindung mit dem Sitz-Design (30 mm schmaler als bei der Ninja 300) lässt sich der  Boden bequem mit den Füßen zu erreichen.

Fahrkomfort/Windschutz  Kawasaki verspricht weniger Vibrationen und bessere Polsterung von Fahrer- und Soziussitz. Die Verkleidung soll außerdem ausgezeichneten Windschutz bieten. Ein markanter und leuchtstarker LED-Doppelscheinwerfer ziert die Verkleidungsfront.

Cockpit  Die Ninja 400 ist mit der gleichen Instrumenteneinheit wie die Ninja 650 ausgestattet. Neben dem großen analogen Drehzahlmesser befinden sich auf einer Seite Ganganzeige sowie eine Multifunktions-LCD-Anzeige, auf der anderen Seite Warnleuchten.

 

Zubehör Kawasakis Zubehörangebot umfasst: großes Windschild (klar/getönt), 12-Volt Steckdose, höhere Sitzbank (+30 mm), Tankrucksack, Tankpad, Kühlerabdeckung, Schutzpads, Felgenband, Soziusabdeckung, Bügelschloss.

Farben  Die neue Ninja 400 wird angeboten in Metallic Spark Black (Schwarz) und Lime Green/Ebony (Grün/Schwarz; als Ninja 400 KRT Edition).

TECHNISCHE DATEN

MOTOR Ninja 400
 

Typ

Hubraum

Bohrung x Hub

Verdichtungsverhältnis

Ventilsteuerung

Gemischaufbereitung

Schmiersystem

Anlasser

Zündung

 

 

Flüssigkeitsgekühlter Viertakt-Reihenzweizylinder

399 cm3

70,0 x 51,8 mm

11,5:1

DOHC, 8 Ventile

Kraftstoffeinspritzung: Ø 32 mm x 2

Druckumlaufschmierung, Nasssumpf

Elektrisch

Digital

 

ANTRIEB  
 

Getriebe

Endantrieb

Primärübersetzung

Getriebeübersetzung:   1. Gang

2. Gang

3. Gang

4. Gang

5. Gang

6. Gang

Endübersetzung

Kupplung

 

 

Sechsganggetriebe

Kette

2,219 (71/32)

2,929 (41/14)

2,056 (37/18)

1,619 (34/21)

1,333 (32/24)

1,154 (30/26)

1,037 (28/27)

2,929 (41/14)

Mehrscheibenkupplung im Ölbad, mechanisch betätigt

 

RAHMEN
 

Typ

Federung vorne

Federung hinten

 

Federweg:                         vorne

hinten

Reifen:                              vorne

hinten

Lenkkopfwinkel

Nachlauf

Lenkeinschlagwinkel (links/rechts)

 

 

Gitterrohrrahmen aus Stahlrundrohr

Teleskopgabel, Ø 41 mm

Bottom-Link-Uni-Trak-Gasdruckfederbein mit einstellbarer Federbasis

120 mm

132 mm

110/70R17 M/C 54H

150/60R17 M/C 66H

27o

93 mm

35o/35o

 

BREMSEN Ninja 400
 

Vorne:                Typ

Bremssattel

Hinten:              Typ

Bremssattel

 

 

Semischwimmend gelagerte Petal-Scheibe, Ø 310 mm

Doppelkolben-Schwimmsattel

Petal-Scheibe, Ø 220 mm

Doppelkolben-Schwimmsattel

 

MASSE UND GEWICHT  

 

 

Gesamtlänge

Gesamtbreite

Gesamthöhe

Radstand

Bodenfreiheit

Sitzhöhe

Leergewicht (fahrfertig)

Tankinhalt

 

 

1.990 mm

710 mm

1.120 mm

1.405 mm

140 mm

785 mm

168 kg

14 Liter

 

LEISTUNG & DREHMOMENT  
 

Max. Leistung

Max. Drehmoment

 

 

33,4 kW (45 PS) bei 10.000 U/min

38 Nm {3,9 mkp) bei 8.000 U/min

 

Fotos: Kawasaki

 

 

 

 

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply