Kawasaki Z900 als 70 kW/95 PS-Version

0

 

 

Weniger kann in speziellen Fällen mehr sein. Kawasaki bietet den Bestseller Z900 deshalb nun auch in einer zweiten Version an, mit reduzierter Leistung von 70 kW (95 PS) bei 8.500/min. Weil sich damit die Möglichkeit für Einsteiger eröffnet, die von Anfang an eine Z900 als vierzylindriges Naked-Bike fahren wollen, das Bike neu zu erwerben und auf 35 kW (48 PS) drosseln zu lassen.

Bisher konnten Einsteiger die Z900 mit dem 125 PS starken Inline-Four nicht als erstes Motorrad im Straßenverkehr bewegen. Das Gesetz verbietet es seit Ende 2016, Motorräder mit mehr als 70 kW auf 35 kW zu drosseln. Das Drehmoment liegt beim 95 PS-Motor mit 91,2 Nm bei 6.500/min weiter auf hohem Niveau. Ansonsten gibt es keinerlei Unterschiede zur großen Schwester. Die Lackierung ist ebenfalls die gleiche. Drei Farben stehen für 2018 zur Auswahl: Pearl Mystic Grey/Metallic Flat Spark Black, Candy Lime Green/Metallic Spark Black und Flat Ebony/Metallic Spark Black.

Auch der Preis ist identisch. Mit 9.095 Euro bieten die beiden Z900-Modelle viel Motorrad fürs Geld. Wer mit 35 kW/48 PS starten möchte, muss nur in die elektronische Leistungsumrüstung investieren und dann in der Liga der großen Vierzylinder mitfahren. Und wenn wieder die volle Leistung von 70 kW gefragt ist, lässt sich das wieder umstellen.

Foto: Kawasaki

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply