BMW Designstudie »Concept Link«

0

E-Designstudie »Concept Link«: Blauweisse Science-Fiction quasi, dezent coloriert natürlich.

BMW hat die E-Bike Designstudie »Concept Link« vorgestellt. Dabei werden im Design als auch technisch neue Wege beschritten, quasi als Sinnbild für ein neues Zeitalter. Das E-Conceptbike verfügt über einen flache Energiespeicher im Unterboden und einen kompakten Antrieb am Hinterrad.  Deshalb bricht die Optik mit allem Sehgewohnheiten, die man ansonsten mit blauweißen Krädern gewohnt ist. Der lange, niedrige Fahrzeugkörper und der flache Sitz lassen gemeinsam mit der diagonal aufragenden Frontpartie eine moderne Silhouette entstehen.

Nur ein Ufo aus Bayern, keine rollende Untertasse.

Die niedrige Gesamthöhe erlaubt das Aufsteigen von der Seite und sogar über das Heck. Ein Rückwärtsgang soll die Manövrierfähigkeit auf engstem Parkraum erleichtern. Die in Längsrichtung verstellbare Sitzbank erlaubt eine Anpassung an unterschiedliche Ergonomien. Der Stauraum verfügt über eine Schiebetür sorgt für unkomplizierten Zugang in jeder Situation.

Die Sitzbank lässt eine Aluminiumstruktur durchscheinen und bietet Anpassungsmöglichkeiten, als Einzelsitz oder Doppelsitzbank. Ein klassisches Kombiinstrument gibt es nicht mehr, stattdessen bringt das Windschild primäre Informationen wie Geschwindigkeit, Navigationshinweise und Batteriestatus in das Blickfeld des Fahrers. Sekundäre Informationen werden im Panel unterhalb des Lenkers angezeigt. Das touchsensitive Panel macht Informationen zu Infotainment, Konnektivität oder Routenplanung sichtbar und steuerbar.

Flach ist cool. Fast ein Custom-Scooter

Fotos/Illustration: BMW

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply