Piaggio Ape 50 in 25 km/h Version

0

Ulkiges Vehikel mit Tradition: APE 50

Die Ape 50 ist Kleintransporter, Eyecatcher und Sympathieträger. Seit 1948 knattern die ulkigen Dreiräder durch italienische Städte und Dörfer. Jetzt gibt es auch eine 25 km/h Version. Mit 50 Kubik Hubraum leistet der Zweitaktmotor 2,4 PS; die bringen die fahrfertig 260 kg leichte Ape auf 38 km/h Topspeed. Mit einer Gesamtzuladung bis zu 205 kg bietet der einsitzige Kleintransporter auf der Ladefläche reichlich Platz. Beliebt ist die Knatterbüchse besonders bei Gewerbetreibenden, Hausmeisterdiensten und in der Gastronomie als Transportfahrzeug und Werbeträger.

So war´s früher.

Mit Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung im Dezember 2016 ist die APE 50 in der 25 km/h Version jetzt auch offen für ältere wie jüngere Fans. Wer vor dem 1. April 1965 geboren wurde, kann die 25 km/h schnelle Ape in Deutschland ohne eine Prüfbescheinigung fahren. Alle jüngeren Ape-Fans dürfen das kultige Dreirad mit einer gültigen Mofa-Prüfbescheinigung pilotieren. Die Ape 50 – Kasten, Pritsche und Cross Country – wird ab Werk in der auf 25 km/h gedrosselten Version geliefert. Eine Ape 50 Pritsche gibt es bereits ab 5.690,00 Euro.

Köstlich: Die ganze Ape-Historie auf einen Blick.

Fotos/Illus: Piaggio

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply