KTM-Wüstenritt-Video zur Dakar 2017

0

In ein paar Tagen, am 2. Januar beginnt die Dakar 2017, die härteste Rallye der Welt. Um die 9.000 km in zwölf Etappen gilt es  zu bewältigen, 4.000 km davon gezeitet als Sonderprüfungen. Der Start erfolgt in Asuncion in Paraguay, dann wird Bolivien gequert, Ziel ist schließlich in Buenos Aires in Argentinien am 14. Januar. Kälte, Hitze und extreme Höhenunterschiede gilt es beim Passieren von extrem unterschiedlichen Landschaften, Gebirgszügen und Wüstenpartien zu überstehen. Die Fähigkeit zur Navigationskunst wird mehr denn je eine Rolle spielen, GPS-Funktionen sollen eingeschränkt, die Funktionen des guten alten Kompass teils eine stärkere Funktion übernehmen. 146 Motorradfahrer nehmen das Abenteuer in Angriff.

Matthias Walkner, Toby Price and Sam Sunderland from Red Bull KTM Factory Team perform during a test run in Erfoud, Morocco on September 20, 2016 // Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool // P-20161122-01046 // Usage for editorial use only // Please go to www.redbullcontentpool.com for further information. //

Offroad-Traum: Als KTM-Werksfahrer in marokkanischer Wüste für die Dakar trainieren.

Die KTM-Werksfahrer Toby Price, Sam Sunderland und Matthias Walkner haben zur Vorbereitung das Wüstenfahren in marokkanischen Sanddünen trainiert, dabei produzierte Red Bull ein Video mit sensationellen Aufnahmen, das zusätzlich eine interaktive Funktion bietet – per Mausklick kann die Perspektive von jedem der drei Fahrer aus gewählt werden.

Der Titel des beeindruckenden Video-Werks lautet »Red Bull KTM Factory Team Ride-Along«, die spezielle interaktive Technik dazu hat die US-amerikanische Media and Technology-Company »Eko-Studios« entwickelt. Das Video gibt es hier nicht eingebettet, sondern nur als Link dorthin. Zum Genuss also einfach anklicken:

Link zum Interaktiven KTM Wüsten Ride Along

Foto: Red Bull Content Pool/Flavien Duhamel

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply