Neu für 2017: Honda Rebel 500

0
17YM Rebel

Lässig mal eben irgendwohin. Und wieder zurück.

Honda stellt mit der Rebel noch ein lässiges Neumodell mit 500er Twin-Herz für 2017 vor. Das Bike vermischt diverse Stilelemente und lässt dabei Spielraum für Customizing, um jüngere Generationen anzusprechen.

17YM Rebel

Ab ans Meer kann die Rebel auch.

Die neue Rebel glänzt neben niedriger Sitzhöhe mit einer eher unkonventionellen Linienführung im angedeuteten Bobber-Stil sowie stämmiger Bereifung. Dank aufrechter Sitzposition hinter dem recht hoch reichendem Tank und soll das Bike auch von weniger routinierten Fahrern und Fahrerinnen sicher beherrscht werden können.

17YM Rebel

Kein Fett, schön schlank.

Der flüssigkeitsgekühlte 8-Ventil-Zweizylinder-Reihenmotor aus der CBR500R, der im neukonstruierten Rahmen montiert ist, wurde auf durchzugsstarkes Laufverhalten getrimmt. Die A2-Führerschein-taugliche Maschine leistet 46 PS bei 8.500 Touren. Die Weltpremiere erfolgte weder auf der Intermot noch auf der EICMA, sondern danach auf der Long Beach International Motorcycle Show in Kalifornien in den USA, womit sich ausrechnen lässt, dass Honda damit schon auf den amerikanischen Markt zielt, die Europäer werden aber ebenfalls beglückt.

 

Hinter dem hoch reichenden 11,2 Liter­Tank und einem breiten Lenker sitzt der Fahrer integriert auf einem Solositz »in« der Maschine. Beifahrersitz und Fußrasten lassen sich unkompliziert demontieren. Der runde Scheinwerfer mit 135 mm Durchmesser ist ebenfalls eher hoch positioniert; die Halterung dazu aus Gussaluminium angefertigt. Die Tachometeranzeige ist in einem Rundgehäuse mit einem blau illuminierten LCD-­Display kombiniert. Das Zündschloss ist nicht vorne im Cockpit platziert, sondern getrennt links unter dem Tank, so wie früher bei den alten CB-Hondas.

 

Honda Orginal Zubehör wird optional erhältlich sein: Rohrgepäckträger, Packtaschen, Windscheibe und 12 Volt-­Bordsteckdose. Die Rebel gibt es in drei Farben: Silber, Schwarz und Rot. Das Bike wird in Deutschland im April bei den Händlern eintreffen; den Preis pflegen wir hier ein, sobald der deutsche Importeur diesen bekannt gibt.

17YM Rebel

Rebel als Schattenspieler.

Techno-Stenogramm:

Motor: DOHC­ Zweizylinder-Reihenmotor, flüssigkeitsgekühlt, Hubraum 471 cm3, 4 Ventile pro Zylinder, Bohrung x Hub 67 x 66,8 mm, Leistung 46 PS (33,9 kW) 8.500/min, Max. Drehmoment 44,6 Nm bei 6.000/min, PGM-FI Einspritzung, 6-Ganggetriebe, Mehrscheibenkupplung im Ölbad.

Fahrwerk: Stahlrohrrahmen, Stahlrohr-­Zweiarmschwinge, 41 mm Ø Telegabel, zwei Stoßdämpfer, Aluminium-Gussräder, Reifengrösse vorne 130/90­-16M/C 67H, hinten 150/80-­16M/C 71H, Sekundärantrieb Kette, Einscheibenbremse mit Zweikolbenzange vorne, Einscheibenbremse mit Einkolben-Bremszange hinten. 2-Kanal-ABS.

Ausstattung/Daten: Soziussitz und Fußrasten demontierbar. Cockpit mit LCD-Rundtacho, Scheinwerfer 55 W, Tankinhalt 11,2 Liter, Dimensionen (LxBxH) 2.188 x 820 x 1.094, Gewicht 190 kg.

17YM Rebel

Mehr Mut zu Farben würde der Rebel auch gut stehen. Oder?

Fotos: Honda

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply