Kawasaki 2017: Neue Z 900

0
fp4f9291-kopie

Neue Z 900: Mit 125 PS ordentlich Leistung und ausgewogenes Fahrverhalten.

Kawasaki meint, dass Supernaked-Bikes mehr sein sollten, als Supersport-Maschinen ohne Vollverkleidung. Die neue Z 900 besitzt deshalb einen 948 ccm-Reihenvierzylinder in einem neuen Gitterrohrahmen. Wie die legendären Vorgänger (Z1, Ninja/GPz900R, Ninja ZX-9R) lockt das Paket der Z 900 dank ordentlich Leistung und ausgewogenem Fahrverhalten mit nacktem Fahrspass.

Wenig Gewicht (210 kg), agiles Fahrverhalten und gutes Ansprechverhalten: Diese Kombination soll aufregend sein, ohne einzuschüchtern. Der flüssigkeitsgekühlte 948 ccm Vierzylinder sorgt für schnelles Hochdrehen und schiebt kräftig an – insbesondere aus dem mittleren Drehzahlbereich bis in den roten Bereich. Fein dosierbare Leistungsabgabe erleichtert die Beherrschbarkeit und trägt zum Fahrspass bei.

120806_broadcast215-kopie

Neuer Gitterrohrrahmen mit Aluminium-Schwinge.

Kawa sagt: Das Fahren ist Mix aus sportlichen Eigenschaften und Fahrkomfort. Der breite, flache Lenker bewirkt eine entspannte Fahrposition, die ein wenig aufrechter als bei  Z 1000/Z 800 und Komfort sowie gute Beherrschbarkeit ermöglicht. Die Instrumenteneinheit bietet einen großen Drehzahlmesser im Analog-Design mit einer Ganganzeige in der Mitte, dazu darunter einen Multifunktions-LCD-Anzeige. Der Drehzahlmesser bietet drei wählbare Anzeigemodi.

120806_broadcast158-kopie

Kurven = Spass.

Der neue Motor basiert auf dem Antrieb der Z 1000. Der flüssigkeitsgekühlte DOHC-Reihenvierzylinder mit 16 Ventilen und 948 ccm leistet 125 PS bei 9.500/min, das Drehmoment beträgt 98,6 Nm bei 7.700/min. Bei tieferen und mittleren Drehzahlen sorgt weiche Gasannahme für Fahrbarkeit. Über 6.000 Touren dreht der Four sportlich schneller hoch. Eine Sekundär-Ausgleichswelle, die von einem Zahnrad an der 6. Kurbelwange angetrieben wird, beseitigt Vibrationen und sorgt für einen schönen Motorlauf. Beim Getriebe sind die Gänge 1 bis 5 normal übersetzt für gute Beschleunigung, der 6. Gang ist eher als Overdrive ausgelegt. Die Assist- und Rutschkupplung ist auf leichte Betätigung konstruiert, gleichzeitig wird bei schnellem Herunterschalten ein Stempeln und Rutschen des Hinterrads verhindert.

Der neue Rahmen wiegt 13,5 kg. Die Rohre des Gitterkonstrukts aus hochfestem Stahl sind so gerade wie möglich ausgelegt. Der starr montierte Motor ist ein tragendes Element. Die Aluminiumstrang-Schwinge wiegt 3,9 kg. Die 41-mm-Upside-Down-Gabel ermöglicht eine stufenlos einstellbare Zugstufendämpfung und Federvorspannung im linken Gabelrohr. Bei der Hinterradfederung liegen Dämpfer und Umlenkhebel oberhalb der Schwinge. Diese Anordnung trägt zur Zentralisierung der Massen bei und stellt sicher, dass die Federung nicht von der Hitzeabstrahlung beeinträchtigt wird. Zugstufendämpfung und Federvorspannung sind einstellbar.

120806_broadcast160-kopieDie Bremsanlage ist komponiert mit 300er Doppelscheiben und Vierkolben-Bremssätteln. Hinten verzögert eine 250er Einzelscheibe. Das ABS ist von Nissin zugeliefert. Die Sitzhöhe von 795 mm sollte für viele Fahrer unterschiedlicher Größe passen. Die Kupplungs- und Bremshebel sind 5-fach einstellbar, die Fußrasten gummibeschichtet, um die Übertragung von Schwingungen auf die Füße zu mindern. Die Frontverkleidung umschließt einen tief angebrachten Doppelscheinwerfer mit einer Standlichteinheit. Die LED-Rückleuchte leuchtet in einem „Z“-Muster. An den Fußrastenhalterungen sind Gepäckhaken, die Verzurrpunkte bieten.

120806_broadcast197-kopie

Bei dieser Grünen ist das Cockpit Weiss auf Blau.

 

Der Drehzahlmesser agiert auch als Schaltanzeige: Es erfolgt ein Blinken, sobald die vorgegebene Drehzahl erreicht wird. Die Schaltanzeige lässt sich zwischen 5.000 und 11.000/min in Schritten von 500/min einstellen. Diese Funktion lässt sich auch ausschalten. Weitere Anzeigefunktionen sind: Kilometerzähler, Tageskilometerzähler, Reichweite, aktueller und durchschnittlicher Kraftstoffverbrauch, Außentemperatur, Kühlflüssigkeitstemperatur, Zeituhr und die Anzeige für wirtschaftliche Fahrweise (Economical Riding Indicator). Diese Anzeigeleuchte auf dem LCD-Display verhilft zu einer kraftstoffsparenden Fahrweise. Diese Funktion ist stets eingeschaltet. Sie ist allerdings nur bei moderater Fahrweise wirksam: bei weniger als 6.000/min und weniger als 25 % Gas.

120806_broadcast210

Liegendes Federbein plus Hebelumlenkung.

Optionales Original-Zubehör umfasst: Soziussitzabdeckung, Tanktasche, Bordsteckdose, Kühlerschutz, größere Instrumentenabdeckung, Motorabdeckungsringe, Vorderachsenschützer, Tankschutz und Kniepolster; dazu ein ein hoher Ergo-Fit-Sitz aus zweifarbigem Leder, der die Sitzhöhe um 20 mm erhöht und den Fahrkomfort für größere Fahrer erhöht.

Lieferbare Farben der neuen Kawasaki Z900 sind: Grau, Grün, Schwarz

fp4f9301-kopie

Fotos: Buenos Dias, Kawasaki

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply