Yamaha SCR950 Scrambler von Brat Style

0

2016_yam_ybxvs950xr-abratstyle_eu_custom_sta_003

Go Takamine von Brat Style ist ein in Kalifornien ansässiger Custombike-Designer aus Japan, der hier den ersten Umbau einer Yamaha SCR 950 vorstellt. Der in Okinawa nahe einem amerikanischen Militärstützpunkt geborene Go Takamine machte seine erste Bekanntschaft mit Motorrädern, als er sah, wie die US-Soldaten in der Freizeit über Geländepisten rund um den Stützpunkt brausten.

Go´s erste Brat Style-Werkstatt war in Tokio. Coole Custombikes lassen sich überall bauen, also lebt er inzwischen in Kalifornien. Über 100 Brat Style-Bikes auf SR 400/500-Baisis hat er bereits geschaffen, darunter auch sein erstes Yard Built-Projekt – die unglaublich coole SR 400 B.S.R.

2016_yam_ybxvs950xr-abratstyle_eu_custom_act_001

Some offroad fun.

»Ich mag die SCR950 wirklich sehr«, sagt Go Takamine. »Sie ist kraftvoll, bietet Komfort und ist unkompliziert im Handling. Ich hatte bereits eine Menge Spaß damit, auf der Straße und auf unbefestigten Pisten. Mir gefällt auch die Farbgebung, die Designmerkmale der alten Motocross-Yamaha aufgreift. Um ein echtes Brat Style-Bike zu entwickeln, habe ich die meisten wichtigen Bauteile selbst angefertigt: Kraftstofftank, Sitz, Kotflügel, Auspuffrohre und Lenker. Der Kraftstofftank war knifflig. Ich habe das Ding ein paar Mal gebaut und wieder verworfen, bevor es ok für mich war.«

»Im Vergleich zur Serie ist meine leichter und macht noch mehr Spaß! Nachdem ich an der SCR950 gearbeitet habe, würde ich sagen, sie besitzt viel Potenzial für Customizing. Rohrrahmen und Rahmenheck sind einfach und schnörkellos. Dadurch ist es einfach, den Auspuff, Sitz und die Radabdeckungen auszutauschen. Es war auch überhaupt nicht schwierig, den Lenkerbereich aufzuräumen. Man kann seinen Stil gut ausdrücken, auch ohne viele Teile austauschen zu müssen.«

2016_yam_ybxvs950xr-abratstyle_eu_custom_sta_011

Sitz von Mauricio Aguilar, Lackierung von Denis Babin.

Bei der „Chequered Scrambler“ hat Go Takamine den Frontbereich aufgeräumt, einen kleineren Scheinwerfer verbaut und den Lenker durch ein breites Exemplar ersetzt. Die Stoßdämpfer von Works Performance sorgen für mehr Federweg und Bodenfreiheit. Handgefertigter Hilfsrahmen und hinterer Kotflügel gewährleisten, dass Heck und Front im Einklang stehen. Die Speichenräder sind Einzelanfertigungen, aufgezogen sind Offroad-Gummis, klar. Die Krümmer verlaufen links und rechts des Motors, die langen Auspuffrohre rechtsseitig. Handgefertigte Hitzeschilder schützen die Beine. Abgerundet wird das Bike durch einen Sitz von Mauricio Aguilar und einer Lackierung mit klassischen, auf dem Tank angebrachten Yamaha-Grafikelementen und Zielflaggen von Denis Babin.

2016_yam_ybxvs950xr-abratstyle_eu_custom_act_003

Eat my dust!

Fotos: Yamaha

Kontakt-Info: www.bratstyle.com

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply