Schuberth E1 Dualsport-Helm

0

 

Der neue E1 von Schuberth ist ein Dualsport-Helm, der die Klapphelm-Funktionalität mit dem Look und Feel eines Adventure-Helms vereint. Das Kinnteil des E1 lässt sich zum Auf- und Absetzen sowie für Pausen entriegeln und samt Visier und Schirm nach oben klappen. Das Visier ist kratzfest, verzerrungsfrei, mit einer anti-fog-Scheibe ausgestattet und ohne Werkzeug schnell zu wechseln. Als Blendschutz dient eine zu 80 Prozent getönte Sonnenblende, die in den Helm integriert ist und mit einem Schieber an der Helmunterkante bedient werden kann.

 

Der E1 wurde im Windkanal entwickelt, dank kompakter Außenmaße und niedrigem Luftwiderstand ist er auch für hohe Geschwindigkeiten geeignet. Ein Spoiler sorgt dafür, dass der Helm keinen Auftrieb erzeugt und pendelneutral im Fahrtwind steht, seine windschlüpfige Form macht ihn zudem sehr leise. Der Schirm über dem Gesichtsfeld ist so gestaltet, dass weder die Aerodynamik beeinflusst noch Windgeräusche generiert werden. Der Schirm lässt sich in drei Positionen fixieren, um ihn an die Erfordernisse für Gelände oder Straße anzupassen. Je nach Einsatzzweck und Vorlieben des Trägers kann der Helm mit Visier und Schirm, nur mit Visier oder nur mit Schirm getragen werden.

 

Um ausreichend Luftdurchsatz bei Offroad-Einsatz gerecht zu werden, ist der Schuberth E1 mit einem Luftkanalsystem in der Innenschale sowie drei regulierbaren Belüftungen ausgestattet. Die Kopfbelüftung sorgt für Luftzirkulation im gesamten Helm. Die Visierbelüftung verhindert Beschlagen. Die Zusatzbelüftung im Kinnteil mit Luftfilter führt Atemluft zu. Die E1-Außenschale besteht aus einer glasfaserverstärkten Duroplast-Matrix. Je nach Größe kommen zwei unterschiedlich große Helmschalen zum Einsatz. Die Innenausstattung ist herausnehmbar. Die Wangenpolster sind zur Anpassung in verschiedenen Ausführungen lieferbar.

 

Der E1 verfügt über zwei vorinstallierte Antennen für Bluetooth®- und FM-Radio-Empfang. Vorbereitet sind die integrierten Antennen für das optionale SRC-System™, das vollständig in den Helm integriert wird und nicht nur die drahtlose Verständigung mit dem Beifahrer oder anderen Fahrern ermöglicht, sondern auch das Freisprechen beim Telefonieren per Smartphone, beim Musikhören sowie den Empfang akustischer Anweisungen von Navigationsgeräten.

 

Der Adventure-Helm Schuberth E1 wird auf der EICMA-Messe in Mailand (19.-22. November) präsentiert und in sieben Größen von XS bis XXXL im Frühjahr 2016 in fünf Uni-Farben (ab 649 Euro) oder mit fünf Dekors (für 729 Euro) erhältlich sein. Als Zubehör angeboten werden das Visier in sieben Farben sowie die Sonnenblende in fünf Ausführungen.

Fotos: Schuberth

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply