Pictorial Suzuka 8 H 2015

0

 

Sieger-Yamaha mit Nakasuga zur Geisterstunde.

Der Sieg von Yamaha bei den Suzuka 8H unter Katsuyuki Nakasuga/Pol Espargaro/Bradley Smith ist etwas Besonderes, denn erstens wird der Ruf der famosen M1 als DAS Sportmotorrad der Saison weiter zementiert und zweitens gelingen derartige Triumphfahrten in Hondas Vorgarten auch nicht alle Tage; der letzte Yamaha-Sieg liegt immerhin 19 Jahre zurück. Dazu addieren sich noch eine fabelhafte Trainingsbestzeit und ein Stint von Bradley Smith, der trotz einer Zeitstrafen-Penalty wegen Überholen unter Gelb die Spitze zurückeroberte.

Bei gnadenloser Hitze dampfte die FCC-Honda Fireblade unter Dominique Aergerter/Josh Hook auf Rang 2, die Kagayama-Suzuki mit Noriyuki Haga/Ryuichi Kiyonari/Yukio Kagayama sicherte sich den dritten Podestplatz.

Casey Stoner kam beim Racing-Comeback mit der werksunterstützten Musashi Harc Pro-Fireblade übel zu Fall, brach sich Schulterblatt und Schienenbein, möglicherweise wegen eines steckenden Gasgriffs. Das Team konnte das Wrack erst nach Rennende zurück holen und las im Data Recording über 20 Grad Öffnung aus; HRC will das weiter untersuchen und der Sache auf den Grund gehen.

Das Penz13-Team mit Reiterberger/Mackels/Bridewell musste zuerst den Tank tauschen nach einem Benzinpumpenproblem, wenig später rutschte der Belgier aus, die Reparatur kostet mächtig Zeit, danach (auf Platz 47) warf das Team das Handtuch. Nach den ersten beiden Stunden hatte das Team noch Platz 7 belegt…

Die SERT-Suzuki-Truppe schnitt auf Platz 4 als Beste der regulären Endurance-WM-Teams ab und sammelte wertvolle Punkte mit Blick auf den WM-Titel. Das YART-Team aus Austria schied mit Technik-Trouble frühzeitig aus, die GMT94-Equipe verlor zwei Plätze durch unglückliches Timing der Tankstops (weil es zahlreiche Pacecar-Phasen gab) und klassierte sich auf Rang 6. Die SRC-Kawasaki lag bei Rennhälfte auf P6, ein Sturz brachte das Ende. Das japanische Team-Green, starke Zweite in der Startaufstellung, verkaufte seine grüne Haut teuer und landete nach einem Rutscher noch auf Platz 9.

Die rot-schwarze Yoshimura-Suzuki unter Lowes/Tsuda/Waters leistete zu Beginn die Führungsarbeit. Nach einem Sturz von Tsuda und kleineren Problemen schaute am Ende Platz 5 heraus.

Suzuka ist für alle ein heißes, kräftezehrendes, extrem intensives Racing-Abenteuer. 63.000 Zuschauer kamen am Renntag. Wir zeigen einen bunten, stimmungsvollen Bilderbogen aus Action und Drumherum – enjoy!

Die Fotos sind von Yamaha Racing, Toni Börner, Honda, Suzuki Racing, GMT94/David Fanien und Kawasaki.

Super Pol: Erst die Pole im Zeittraining, dann der Sieg für Pol Espargaro.

Hurra! Das Yamaha-Trio stemmt den Riesen-Siegerpott, flankiert von FCC-Honda (links) und Kagayama-Suzuki.

 

 

 

Resultate Suzuka 8 H Rennen,



1. #21 – Yamaha Factory Racing Team
(Nakasuga, Espargarò, Smith), Yamaha YZF-R1, 204 Runden, Zeit 8:00‘29.708

2. #778 – F.C.C. TSR Honda
(Hook, Smith, Aegerter), Honda CBR1000RR, 204 Runden, +1‘17.411

3. #17 – Team Kagayama
(Kagayama, Haga, Ryonari), Suzuki GSX-R1000, 203 Runden

4. #30 – Suzuki Endurance Racing Team,
(Philippe, Delhalle, Masson), Suzuki GSX-R1000, 202 Runden

5.#12 – Yoshimura Suzuki Shell Advance,
(Tsuda, Waters, Lowes), Suzuki GSX-R1000, 201 Runden

6.#94 – GMT94 YAMAHA,
(Checa, Foray, Gines), Yamaha YZF-R1 – 201 Runden

7. #111 – Honda Endurance Team,
(Da Costa, Gimbert, Foray), Honda CBR1000RR, 201 Runde

8. #25 – Honda Suzuka Racing Team,
(Hiura, Kamei, Yasuda), Honda CBR1000RR, 200 Runden

9. #87 – Team GREEN,
(Yanagawa, Yudhistira, Watanabe), Kawasaki ZX-10R – 199 Runden

10. #32 – MotoMap Supply,
(Konno, Aoki, Ogata), Suzuki GSX-R1000, 199 Runden

11. #01 – Eva RT Test Type-01 Trick Star,
(Nigon/Izutsu/Deguchi), Kawasaki ZX-10R, 199 Runden

12. #8 – Team Bolliger,
(Stamm, Sutter, Salchaud), Kawasaki ZX-10R, 199 Runden

24. #65 – Motobox Kremer,
(Scherrer/Paavilainen/Skach), Suzuki GSX-R 1000, 191 Runden

29. #48 – YMGN with MCRacing,
(Takada, Katahira, Nekvasil), BMW S1000RR

 

DNF:

#7 – YART – Monster Energy Yamaha, Yamaha YZF-R1

#634 – MuSASHi RT HARC-PRO (Stoner/vd Mark/Takahashi), Honda CBR1000RR Fireblade

#13 – Penz13.com, (Reiterberger/Bridewell/Mackels), BMW S1000RR

#11 – SRC Kawasaki (Foret/LeBlanc/Lagrive), Kawasaki ZX-10R

About Author

Gerhard Rudolph, fährt Honda CB 1300 und am liebsten Jethelm mit dunklem Visier.

Leave A Reply